Über uns

Die Gründung des Autohauses Zentral wurde am 1.Juli 1990 vollzogen. Bauingenieur M. Schröter gehörte dabei mit seinem damaligem Geschäftspartner G.Stark zu den "Gründungsvätern". Bereits damals diente das Grundstück in der Ettersburger Straße als Firmensitz. Der Verlängerung des Pachtvertrages mit der dort ansässigen volkseigenen Firma, folgte die Einstellung von zwei Kfz-Mechanikern. Die beiden Schlosser übernahmen sofort Aufgaben in der Pflege und Wartung, sowie kleinere Reparaturen an den zum Verkauf angebotenen Fahrzeugen. Diese Arbeiten erfolgten noch in einer knapp 20 Quadratmeter  großen Baracke. Für zwölf Monate wurden unter diesen Bedingungen Autos verkauft, Ersatzteile geordert, Reparaturaufträge geschrieben und Schulungen durchgeführt. So war es auch ganz selbstverständlich, dass die Mitarbeiter sich selbst engagierten und mit Hand und Mauerkelle die Erweiterung des Hauses bewirkten. Aus eigener Kraft enstand nunmehr eine kleine Werkstatt in vierfacher Größe mit zwei Hebebühnen. Und trotz des beginnenden Werkstattbetriebes und dem damals bereits seit über einem Jahr laufenden Vertretervertrag mit der BMW AG wurde Ende 1992 zusätzlich eine Spenglerei errichtet.

Nur ein Jahr später übernahm M. Schröter die alleinige Geschäftsführung. Unter dem Motto "Ende gut, alles gut", ging mit der Grundsteinlegung für den Neubau im März 1995 ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Die Vision nach dem Neubau einer Werkstatt,  Ausstellungs- und Verkaufsraum sowie der Umbau der Übergangslösung zu einem geräumigen Teilelager, erfüllte sich nach nur neunmonatiger Bauzeit. Heute werden im Autohaus 34 Mitarbeiter beschäftigt. Unter ihnen lernen kontinuierlich zwei Auszubildende, nicht wenige von ihnen arbeiten immer noch in den einzelnen Bereichen. Manche Jungfacharbeiter haben ihren Wirkungskreis auch in Sömmerda, denn seit 2001 verfügt das Weimarer Autohaus dort über eine Filiale.

Anfangs wurde dort nur mit drei Mitarbeitern das Haus geführt. Aber mit den sehr stetig steigenden Umsätzen konnte bald das das Team vergrößert werden. Dank der treuen Kunden ist das Autohaus Zentral auch in Sömmerda eine stabile Größe im Autohandel geworden. Um den Kunden eine noch breitere Produktpalette unterschiedlichster Fahrzeuge abzubieten, wurde 2007 alle nötigen Investitionen zum Vertrieb einer zweiten Marke getätigt. Zusätzlich zu unseren BMW Produkten war das Autohaus Zentral Sömmerda bis 2014 Vertragspartner für Automobile der Marke Suzuki.